INPETO – Vorbereitungskurs für eine Lehrausbildung im Tourismus

Ausbildung

Das Projekt INPETO bietet Jugendlichen die Möglichkeit zur Vorbereitung auf eine Lehre im Tourismus. Der Schwerpunkt des Vorbereitungskurses liegt in der Verbesserung der Deutschkenntnisse und in der Vermittlung der erforderlichen Grundlagen für die Beteiligung am österreichischen Arbeitsmarkt.

Weiters erhalten Sie die erforderlichen Grundkenntnisse im Bereich Küche und Service. Nach Abschluss des Vorbereitungskurses sollen die TeilnehmerInnen in ein Lehrverhältnis einsteigen.

 

Informationstage für nächsten Lehrgang

Bitte melden Sie sich bei Ihrem AMS an!
· Montag 29.01.2018, 09–15 Uhr, AMS Leibnitz
· Dienstag 30.01.2018, 09–12 Uhr, AMS Graz-West
· Donnerstag 01.02.2018, 09–15 Uhr, AMS Feldbach

Voraussetzungen für die Teilnahme am Inpeto-Kurs

  • Jugendliche und junge Erwachsene, die sich auf eine Lehrlingsausbildung vorbereiten wollen – mit dem Schwerpunkt auf Personen mit Migrationshintergrund sowie Asylberechtigte und Subsidiär-Schutzberechtigte
  • Alter von 15 bis 25 Jahren
  • Wohnsitz in der Steiermark oder im südlichen Burgenland
  • Grundkenntnisse in Deutsch

Inpeto für Betriebe

Ermöglichen Sie Jugendlichen ein Praktikum in Ihrem Tourismus-Betrieb, so profitieren Sie in vielerlei Hinsicht.

 

INPETO elearning

Im Rahmen des Kurses werden auch eLearning-Methoden eingesetzt.
Zum Beispiel ein innovatives Micro-eLearning rund um "Küchen-Knowhow".
Hier gleich ausprobieren!

Praktika in Tourismus-Betrieben

Jugendliche Asylberechtigte und MigrantenInnen bekommen mit der INPETO-Ausbildung die Chance, sich in der Arbeitswelt und der Gesellschaft zu integrieren. Die Ausbildung bietet einen Einstieg in ein Lehrverhältnis mit dem Ziel der Lehrabschlussprüfung (LAP). Mit dem LAP-Zertifikat wird man als Fachkraft ausgezeichnet. Zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten und starke Nachfrage an Arbeitskräften im Tourismus machen die Ausbildung zum Sprungbrett für eine Karriere!

Betriebe, die Jugendlichen ein Praktikum in ihrem Betrieb ermöglichen, profitieren in vielerlei Hinsicht. Während des sechs bis acht-wöchigen Praktikums erhalten sie...
… kostenlose und hoch motivierte MitarbeiterInnen, die in der Landesberufsschule Bad Gleichenberg bereits eine Vorbildung absolviert haben,
… einen guten Eindruck von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der ihnen die Lehrlingsauswahl erleichtern soll,
… die Chance, Fachkräfte von morgen auszubilden und damit die Möglichkeit, dem steigenden Bedarf an Fachkräften entgegenzukommen,
… einen interkulturellen Austausch zur Bereicherung der Unternehmenskultur
… die Möglichkeit der Unterstützung durch ehrlings- und Lehrbetriebscoaches.

„Die Jugendlichen sind alle höchst motiviert und es macht Spaß mit ihnen zu arbeiten.“

Thomas Scheuchl
 Praktikumsbetrieb Rogner Bad Blumau